Der ADFC - Ihre Fahrradlobby

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V. vertritt bundesweit die Interessen der Alltags- und FreizeitradlerInnen. Der Verein hat rund 230.000 Mitglieder aller Altersstufen, davon über 33.000 in Bayern.

Interessierte können sich zu allen Themen rund ums Radfahren in den ADFC-Infoläden in allen größeren Städten beraten lassen. Dort erhalten sie auch ausgewählte Fahrradkarten, Bücher und Broschüren und können an Fahrradreparatur-Seminaren teilnehmen. Fahrradflohmärkte und Fahrradchecks ergänzen das Angebot.

Der Stellenwert des Fahrrads muss wachsen!

Das Fahrrad ist ein vollwertiges Alltagsverkehrsmittel. Ein höherer Radverkehrsanteil am städtischen Verkehr könnte viele Probleme entschärfen – übrigens auch die der AutofahrerInnen und die des Wirtschaftsverkehrs. Radverkehrsplanung muss die unterschiedlichen Bedürfnisse von verkehrsgewandten und ungeübten RadfahrerInnen (z.B. Kindern) ebenso berücksichtigen wie die Ansprüche der FußgängerInnen. Hier liegen die Meinungen von ADFC und Behörden oft auseinander.

Auf Bundesebene  hat der ADFC im Rahmen der StVO-Novelle erhebliche Verbesserungen für den Radverkehr festschreiben können. Besonders wichtig: Viele Einbahnstraßen wurden in Gegenrichtung freigegeben und die Radwegebenutzungspflicht gelockert. Auch der Nationale Radverkehrsplan wurde erst nach unermüdlichem Einsatz des ADFC verabschiedet.

Die ADFC-Aktiven vor Ort führen Gespräche mit der Verwaltung und den Beamten und Politikern. Mit konstruktiven Vorschlägen arbeitet der Verein ständig daran, Missstände, die das Radfahren erschweren oder gefährlich machen, aufzuzeigen und zu beseitigen.

Vor einigen Jahren erreichte der ADFC im Nahverkehr die kostenlose Fahrradmitnahme. Die Abstellsituation für Fahrräder hat sich an den Haltestellen inzwischen deutlich verbessert.

Die Aktiven des ADFC arbeiten dafür, dass mehr Menschen öfter ihr Auto stehen lassen und statt dessen das Fahrrad benutzen. Eine gesündere Umwelt, weniger schwere Unfälle sowie Fitness mit Spaß wären nur einige der positiven Folgen.

Der Landesverband ADFC Bayern - Teil der großen Fahrradbewegung

Organisation

Der ADFC Bayern ist eine Mitglied im ADFC-Bundesverbandes.

Neben dem Landesverband Bayern gibt es in jedem Bundesland weitere Landesverbände, die sich ihrerseits in Kreis- und Ortsgruppen gliedern. Auf den Seiten des Bundesverbandes www.adfc.de finden Sie eine vollständige Übersicht der einzelnen Gliederungen.

Auf europäischer Ebene ist der ADFC Mitglied im Europäischen Fahrrad-Club (zur Webseite des ECF">European Cyclists Federation, ECF)

Aufgaben / Services

Sie suchen ruhige Fahrradrouten, haben Fragen zur Fahrradtechnik oder haben Vorschläge zur Verbesserung des Fahrradverkehrs.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Landesverband Bayern ist Ihr Ansprechpartner, damit Fahrradfahren Spaß macht und noch komfortabler wird.

In Bayern gibt es mehr als 1000 Aktive in 50 Kreis- und Ortsverbänden im Land, die sich ehrenamtlich im ADFC Bayern zur Förderung des Radverkehrs einsetzen. So bieten die TourenleiterInnen jedes Jahr mehr als 1.500 Radtouren an. Andere engagieren sich in der Verkehrspolitik. RadlerInnen, die nicht immer allein fahren möchten, fahren bei den regelmäßigen Radtouren der Gliederungen mit, treffen sich zum Radlerstammtisch oder gehen zusammen mit anderen ADFC-Mitgliedern auf Radreisen.

Der Kreisverband ADFC Landshut / Dingolfing-Landau

Der Kreisverband ist eine Gliederung des ADFC-Landesverband Bayern, die für die lokalen konkreten Bedürfnisse aller Radfahrer*innen aktiv ist:

  • Services wie lokale Rad-Touren, Rad-Codierung und Rad-Fahrtrainings
  • Interessenvertretung für Sicherheit & Verbesserungen im Radverkehr in Stadt und Landkreis Landshut über Fahrradaktionstage und fachliche Unterstützung der Politiker und Verwaltung fahrradpolitischen Entscheidungen. Für letzteres hat der ADFC einen beratenden Sitz im Verkehrssenat der Stadt Landshut. Die inhaltliche Arbeit erfolgt im AK Verkehr des Kreisverbandes.

Der Kreisvorstand

Der Kreisvorstand koordiniert die Arbeit des ADFC vor Ort. Der Kreisvorstand wird von den Mitgliedern für die Dauer von zwei Jahren auf einer Mitgliederversammlung gewählt.

Er besteht aus den beiden Kreisvorsitzenden, der Schatzmeisterin, Schriftführerin und 2 Beisitzern. Gewählt/beauftragt sind ebenso 2 Revisoren/Kassenprüfer (v.l.n.r):

  • Roswitha Keil (1. Kreisvorsitzende)
  • Ute Kubatschka (2. Kreisvorsitzende)
  • Evi Wimberger (Kasse)
  • Monika Brand (Schriftführerin)
  • Gerhard Wick und Uwe Koenzen (Beisitzer)
  • Erich Rössl und Roland Goiny (Revisoren/Kassenprüfer)

Geschäftsstelle Landshut

Sie planen eine Fahrradtour und möchten beraten werden? Oder haben ein verkehrsrechtliches Problem? Möchten Sie Ihr Fahrrad codieren lassen?

Unsere Geschäftsstelle befindet sich in der

Altstadt 105
84028 Landshut

Die Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet!

Bitte melden Sie sich bei Roswitha Keil unter Telefon +49 163 2501081
oder nehmen Sie mit uns per E-Mail Kontakt auf unter kontakt [at] adfc-landshut.de.

Stammtisch

Den ADFC in Landshut kann man auch beim Stammtisch kennenlernen / ansprechen / kontaktieren.

Wir treffen uns an jedem 2. Mittwoch im Monat ab 19:00 Uhr im Lokal "DIE ZENTRALE ZUM RIEBLWIRT".

 

Lokale Verkehrspolitik - Arbeitskreis Verkehr

Der ADFC als Interessenvertretung für alle Radfahrer*innen setzt sich auch aktiv für Verbesserungen im Radverkehr in Stadt und Landkreis Landshut ein. Im Verkehrssenat der Stadt Landshut hat der ADFC einen beratenden Sitz und kann die Politiker*innen bei den fahrradpolitischen Entscheidungen fachlich unterstützen.

Dem Arbeitskreis Verkehr gehören folgende aktive ADFC-Mitglieder an:

  • Roswitha Keil
  • Ute Kubatschka
  • Siegfried Polsfuß

Unsere Tourenleiter*innen

Weil es unser Hauptanliegen ist, die Menschen für das Thema Fahrrad zu begeistern, veranstalten wir regelmäßig Fahrradtouren. Bei der Erstellung des jährlichen Tourenprogramms achten wir sorgfältig darauf, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist: von der leichten, familiengerechten Tour bis zur sportlichen Radtour mit 100km und deftigen Anstiegen.

Die geplanten Touren finden sie auf der Startseite im Bereich Radtouren.

Egal wie gemütlich oder anstrengend die Tour wird, unsere Tourenleiter*innen führen Sie sicher über die gewählte Strecke und sorgen dafür, dass Sie wieder sicher daheim ankommen.

  • Roswitha Keil
  • Anton Kraus
  • Erich Rößl
  • Uwe Koenzen

Aktiv mitarbeiten

Sie suchen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung? Dann engagieren Sie sich bei uns, im Kreisverband Landshut / Dingolfing-Landau des ADFC!

Bei uns treffen Sie hoch motivierte Radlerinnen und Radler, die in unterschiedlichen Arbeitskreisen ein gemeinsames Ziel verfolgen: Mehr Menschen für das Radfahren zu begeistern und dafür zu sorgen, dass die Rahmenbedingungen dafür besser werden.

Das Verfolgen unseres gemeinsamen Zieles verbindet uns. Wir unterstützen uns gegenseitig und wir haben viel Spaß zusammen. Bringen Sie Ihr ehrenamtliches Engagement bei uns ein - es lohnt sich!

Vielfältige Mitmach-Möglichkeiten

Unter anderem würden wir uns Unterstützung in folgenden Bereichen wünschen:

  • Fahrradcodierung: im Rahmen von Codieraktionen ist Mithilfe bei den Schreibarbeiten und beim Bedienen des Codiergeräts gefragt.
  • Fahrradschule für Erwachsene: Unterstützung unserer Fahrlehrerin bei den Kursen.
  • Geschäftsstelle: Mithilfe beim Versand der Mitgliederschreiben, Inventur, Annahme von Paketen
  • Radtouren: Leiten von geführten Radtouren, auch als 2. Tourenleiter am Schluss der Gruppe
  • Angebote für Kinder: geführte Radtouren, Pflege, Transport oder Betreuung unseres Kinderfahrradparcours im Rahmen von Aktionen
  • Vorträge: Anbieten eines (Radreise-)Vortrags bzw. Mithilfe bei Durchführung oder Organisation
  • Verkehrspolitik: Mitarbeit in der AG Radverkehr, aber auch Auskünfte zu örtlichen Gegebenheiten (z.B. Mängelmeldungen, Baustelleninfos)
  • Öffentlichkeitsarbeit: Unterstützung bei Infoständen oder bei der Auslage bzw. dem Aufhängen von Flugblättern und Plakaten
  • Handwerksarbeiten: Gestaltung von Schautafeln, handwerkliche Arbeiten in der Geschäftsstelle, Reparaturen am Kinderfahrradparcours

Melden Sie sich!

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Und keine Angst: Wo erforderlich, werden Sie in die Materie eingearbeitet, es stehen immer erfahrene Aktive zur Seite. Auch den zeitlichen Umfang, mit dem Sie sich einbringen können, bestimmen Sie selbst! Ob Sie bei einzelnen Aktionen aushelfen oder regelmäßig dabei sein wollen: Sie sind immer willkommen!

Wenn Sie jetzt Lust haben, irgendwo mitzuhelfen oder sich einzumischen, sich über einzelne Aktivitäten näher informieren oder einfach einmal hinein schnuppern möchten, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir kommen gerne auf Sie zu!

Telefon +49 163 2501081 oder per E-Mail an kontakt [at] adfc-landshut.de.

Lokale Partner

Der ADFC kooperiert lokal (fall-/projektbezogen) mit allen Organisationen, die bezüglich der Fahrradpolitik weitgehend identischen Ziele haben um mehr man/women-Power zu bündeln.

Wiederkehrende Partner sind dabei zusätzlich zu den hier aufgeführten: klimaplan, repaicafe, extinction rebellion, wärmewende....
Der Stammtisch wird zum Austausch mit diesen Organisationen gemeinsam durchgeführt.

VCD Landshut - Dingolfing-Landau

externer Link

Fridays For Future Landshut

externer Link

ADFC vor Ort

Der ADFC ist in mehr als 450 Städten in Deutschland vertreten. In der Karte finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner vor Ort. Filtern Sie entweder nach Bundesländern oder klicken Sie sich direkt durch die Karte. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie mit einem Klick auf den ausgewählten ADFC-Marker in der Karte.

Publikationen

Der ADFC hat verschiedene Veröffentlichungen. Neben touristischen Broschüren wie „Deutschland per Rad entdecken“ und „Radurlaub“ gehört auch das beliebte Mitgliedermagazin „Radwelt“ dazu, das alle zwei Monate über aktuelle Verbraucherthemen und politische Entwicklungen informiert. Nicht fehlen darf die Radwelt-Ritzelbande: Für Kinder wird es in der „Radwelt“ bunt und schräg. Des Weiteren finden Sie im Bereich Publikationen den ADFC-Jahresbericht und das Verkehrspolitische Programm.

Radwelt-Ausgabe 1.2024

Die Radwelt berichtet aktuell über Themen rund ums Fahrrad und die Arbeit des ADFC. Hier finden sich die Themen der Radwelt Ausgabe 1.2024. Alle frei verfügbaren Artikel und weitere Informationen sind verlinkt.

ADFC-Jahresbericht 2023

ADFC-Jahresbericht

Mit dem Jahresbericht informieren der Bundesvorstand des ADFC sowie die Bundesgeschäftsstelle über die Arbeit des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e. V. der vergangenen zwölf Monate.

Titelcover Deutschland per Rad entdecken 2023 und 2024

Deutschland per Rad entdecken

Der Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ zeigt auf 64 Seiten wie vielfältig Deutschland für Radreisende ist. Der ADFC stellt eine Auswahl der schönsten Routen Deutschlands vor und gibt Tipps zur Radreiseplanung.

Grafik Verkehrspolitisches Programm des ADFC

Publikation: Verkehrspolitisches Programm

Das Verkehrspolitische Programm des ADFC ist die Basis seiner bundesweiten verkehrspolitischen Arbeit und Grundlage dafür, mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen.

ADFC-Booklet So geht Verkehrswende

ADFC-Booklet So geht Verkehrswende

Das ADFC-Booklet „So geht Verkehrswende – Infrastrukturelemente für den Radverkehr“ gibt einen Überblick über die verkehrspolitische Arbeit des ADFC. Sie zeigt unterschiedliche Führungsformen des Radverkehrs und bewertet sie.

Radurlaub 2021 - bietet viele pauschale Radreisen

Radurlaub

Vielfältig, erholsam und spannend: Im Radurlaub stellt der ADFC pauschale Radreiseideen von professionellen Radreiseveranstaltern vor. ADFC-Mitgliedern erhalten bei vielen Reisen einen 25-Euro-Rabatt bei der Buchung.

Publikation Verkehrspolitisches Programm

Publikation: Verkehrspolitisches Programm

Das Verkehrspolitische Programm des ADFC ist die Basis seiner bundesweiten verkehrspolitischen Arbeit und Grundlage dafür, mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen.

ADFC Fördermitglieder

Kontakt

ADFC Landshut / Dingolfing-Landau

Altstadt 105
84028 Landshut

Bleiben Sie in Kontakt